home | Kontakt | Wie und wo Sie uns erreichen!

Erwerbslosenberatung im Kreis Herford

Seit 1995 bietet die Ev. Stiftung Maßarbeit ein kostenloses, unbürokratisches und professionelles Beratungsangebot für Arbeitslose, Arbeitnehmer und Familien im Kreis Herford.

Die Beratung konzentriert sich auf die berufliche Entwicklung, Qualifizierungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten, die wirtschaftliche und psychosoziale Situation sowie auf Unterstützung bei rechtlichen Fragen (Sozialberatung).

Hier finden Sie Informationen, wenn Sie erstmals die Beratung in Anspruch nehmen wollen.

Beachten Sie bitte auch unsere Ausschlussliste "Themen zu denen wir nicht beraten".

Wege in Arbeit: Wir räumen Hindernisse aus dem Weg...

  • und entwickeln mit Ihnen eine erfolgsorientierte Bewerbungsstrategie,

  • erkunden die für Ihre beruflich (Wieder-)Eingliederung bedeutsamen, Interessen, Neigungen und Kenntnisse

  • und beraten Sie zur beruflichen Neuorientierung.


Hier erfahren Sie mehr über unser Beratungskonzept "Wege in Arbeit".

Praktische Unterstützung und Selbsthilfeangebote für Bewerber bieten wir Ihnen im Bewerber-Center.

Nutzen Sie unsere vom Jobcenter Herford geförderten Angebote für Bewerber: Check Ihrer Bewerbungsmappe.

Wir beraten individuell und ausführlich...

  • bei drohender Arbeitslosigkeit,
  • zur Klärung des Anspruchs auf Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld 2,
  • beim Antrag auf Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld 2, Wohngeld, Kinderzuschlag, Kindergeld, BAföG, Berufsausbildungsbeihilfe,
  • bei unverständlichen Bescheiden des Sozialleistungsträgers,
  • bei der Entscheidung über Rechtsmittel (Widerspruch, Klage, vorläufiger Rechtsschutz, Untätigkeitsklage, Überprüfungsantrag usw.),

  • bei finanziellen Problemen aufgrund von Arbeitslosigkeit oder geringer Einkünfte aus Erwerbstätigkeit,
  • bei Rückforderungen von Überzahlungen und Darlehen des JobCenters und des Inkasso-Service West der Regionaldirektion NRW,

  • Unionsbürger in prekären Arbeitsverhältnissen bei Arbeitslosigkeit oder drohender Arbeitslosigkeit über Sozialleistungsansprüche nach dem SGB II und SGB XII und zu allgemeinen arbeitsrechtlichen Fragen


Bitte beachten Sie, dass die Erwerbslosenberatung keine Rechtsberatung leistet!

 

Wir bieten psychosoziale Beratung:

  • zur Bewältigung der psychosozialen Folgen von Arbeitslosigkeit
  • zur Unterstützung der beruflichen Rehabilitation

  • zur Förderung Ihrer sozialen Teilhabe


Die Erwerbslosenberatung kooperiert mit dem Teilhabeprojekt Schritt-für-Schritt und bei entsprechenden Fördervoraussetzungen mit der Psychosozialen Betreuung.

Verschwiegenheitspflicht und Datenschutz

Hinweise zur Verschwiegenheitspflicht und zum Datenschutz finden Sie hier.


Kooperation mit dem Jobcenter Herford

Die Erwerbslosenberatung der Ev. Stiftung Maßarbeit kooperiert mit dem Jobcenter Herford auf Grundlage eines im März 2014 geschlossenen Kooperationsvertrags.

Ziel der Kooperation ist es,

  • Leistungsberechtigte durch das Fallmanagement und die Leistungsstellen des Jobcenters über die Erwerbslosenberatung zu informieren und an die Erwerbslosenberatung heranzuführen,

  • die Kommunikation zwischen Leistungsberechtigten und den Mitarbeitern im Jobcenter zu verbessern,

  • die Zusammenarbeit der Erwerbslosenberatung und des Jobcenters zum Vorteil der Leistungsberechtigten zu verbessern und zu verstetigen.

Die Grundsätze Freiwilligkeit der Inanspruchmahme, Daten- und Vertrauensschutz und Aufklärung über die Rechte von Leistungsberechtigten bleiben unberührt.

 

Kooperation mit der JVA Herford/ Jugendstrafvollzug

Die Erwerbslosenberatung der Ev. Stiftung Maßarbeit kooperiert mit der JVA Herford/ Jugendstrafvollzug auf Grundlage eines im Mai 2014 geschlossenen Kooperationsvertrags.

Mit der Kooperation sollen zur Haftentlassung anstehende Häftlinge, die nicht in Arbeit/ Ausbildung vermittelt werden konnten

  • über Anspruchsvoraussetzungen, Leistungen und das Antragsverfahren zum Arbeitslosengeld 2 informiert und beraten werden,
  • die Haushaltssituation nach Haftentlassung geklärt und

  • die Antragstellung konkret und auf den Einzelfall bezogen vorbereitet werden.

Die Grundsätze Freiwilligkeit der Inanspruchmahme, Daten- und Vertrauensschutz und die Aufklärung über Rechte von Leistungsberechtigten bleiben unberührt.

Förderung

Ihre Ansprechpartner

Frank Riedel

Dipl.-Sozialarbeiter (FH)
Familien- und Sozialtherapeut (FH)

Berlinerstr.10
32052 Herford

05221 1775-20

05221 1775-17

f.riedel@massarbeit.org

Eva Peseke

Dipl.-Sozialarbeiterin (FH)
Berlinerstr.10
32052 Herford

05221 1775-10

05221 1775-17

e.peseke@massarbeit.org

Arbeitsschwerpunkt

Sozialberatung an den Standorten Bünde und Löhne

Kerstin von Bach

Pädagogin
Berliner Str.10
32052 Herford

05221-1775-10

05221-1775-17

k.vonbach(at)massarbeit.org

Arbeitsschwerpunkt

Antragshilfen, PC-Bewerbungsassistenz/ Internet-Café

Unsere Sprechzeiten im Kreis Herford


Offene Sprechzeiten in Herford, Berliner Str.10

Montag bis Mittwoch      9-13 Uhr
Donnerstag                  14-18 Uhr

Telefon: 05221-1775-0

Offene Sprechstunde in Bünde, Sachsenstr.116

Mittwoch       15-18 Uhr
Donnerstag   9-12 Uhr

Telefon: 05223-9297-21
(nur während der Sprechzeiten!)

 

Ab 22.6.2017: Offene Sprechstunde in Löhne, Friederichstr.18

Dienstags 13.30 - 17.30 Uhr
(im Gebäude des Jobcenters Löhne, 4 Etg.)

Telefon: 05221 - 1775-10

Die Beratung findet statt ab dem 22.6.2017.